Impressum

JFP-Blog

Sonntag, 21. März 2010 - 23:55 Uhr
Sendestudio in Wunsiedel eingeweiht

Am Mittwoch wurde das neue Sendestudio in Wunsiedel eingeweiht. Viele Gäste aus Politik, Wirtschaft und Vereinen waren gekommen, um sich von den neuen Möglichkeiten der Jugendmedienarbeit vor Ort zu überzeugen. Bürgermeister Beck zeigte sich sehr zufrieden mit der bisherigen Arbeit der Teams und hofft, dass sich noch mehr Jugendliche aus Wunsiedel in das Projekt integrieren lassen. Landrat Dr. Döhler überbrachte eine Urkunde, welche eine enge Zusammenarbeit mit nobaTV besiegelt. Vor allem auch die Schulvertreter waren begeistert, denn Projektleiter Michael Jahreis kündigte eine verstärkte Medienarbeit zusammen mit den Schulen an. "Bis Herbst wird sich am Programm erst mal wenig ändern, denn zunächst müssen die neuen Mitglieder geschult und die neuen Formate zur Sendereife entwickelt werden. Dann ist im Sommer ja auch noch unser Kinoprojekt, welches uns voll ausfüllt. Aber im Herbst soll es dann mit einigen neuen Sendungen aus dem Studio losgehen." so Jahreis. Am Brunnenfest-Samstag im Juni kann dann auch die Bevölkerung das Studio besichtigen, denn da ist ein Tag der offenen Tür geplant.

Sonntag, 21. März 2010 - 23:45 Uhr
Hauptdarsteller gefunden

Im neuen Sendestudio von nobaTV in Wunsiedel fand am Samstag das Videocasting für die Hauptrollen des neuen Kinoprojektes von Jugendfilmprojekte statt. Giovanni Arvaneh, bekannt als Sülo aus "Marienhof" und Michael von Hohenberg, Regisseur des Filmes, luden die Besten 22 von rund 400 Bewerbern zum Casting ein. Die Teilnehmer mussten eine vorgegebene Rolle in der Gruppe spielen und dann sich einzeln in einer Improvisation beweisen. Nach und nach lichteten sich an diesem Nachmittag dann die Reihen, bis zum Schluss nur noch Vier übrig blieben. Diese Vier dürfen im August dann die Hauptrollen im Kinofilm "Legend of Brothers" an der Seite von vielen TV-Stars spielen. Wer die Glücklichen sind, wird noch nicht verraten, denn im April findet eine Pressekonferenz statt, bei der die Hauptdarsteller und TV-Stars der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Nebenbei castete die Jury noch 5 Rollen für Jungdarsteller, die Kinder im Film spielen werden. Die Bewerber, die nicht zum Zuge kamen, haben aber durchaus noch die Möglichkeit im Film dabei zu sein, denn Regisseur von Hohenberg will einige davon in Nebenrollen besetzten. Zudem sind noch viele Komparsenrollen zu vergeben. Wer sich noch für den Film bewerben möchte, kann dies immer noch tun (Infos auf nobaTV), nur die Hauptrollen sind schon vergeben...

Montag, 8. Februar 2010 - 23:42 Uhr
offene Castings für Kinofilm beendet

Über 350 Bewerber hatten sich zu den Castings für unser Kinoprojekt "Der Schatz der Rudolfsteiner" AT in den Städten eingefunden. Regisseur Michael von Hohenberg konnte allen versprechen, dass sie beim Film dabei sein werden, denn inklusive Komparsen werden etwa so viele für den Film benötigt. Es wurden schon einige in Teampositionen eingeteilt, viele wollten "nur" mal als Komparse durchs Bild laufen und die Bewerber, die für eine Rolle in Frage kommen, werden im März zu den Videocastings eingeladen. Dort müssen sie beweisen, welche schauspielerischen Qualitäten sie tatsächlich vorweisen können.
Wer die begehrten Hauptrollen bekommt, wird Ende März in einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Bis dahin steht auch ein Großteil des professionellen Cast.
Bewerbung für Team und Komparsen ist immer noch per Mail möglich.

Dienstag, 12. Januar 2010 - 19:07 Uhr
nobaTV bekommt neues Studio

Ab März wird bei nobaTV eine neue Ära anbrechen, denn dann eröffnen wir unser neues Studio in Wunsiedel. In der Breiten Strasse 4-6 wird dann unser Programm produziert und ins Netz gestellt.
Möglich wurde dies durch die Unterstützung der Stadt Wunsiedel, insbesondere durch Bürgermeister Karl-Willi Beck. Die Räume werden durch die Stadt in den ersten Jahren kostengünstig unserem Verein zur Verfügung gestellt. Damit hat nobaTV in Zukunft eine Anlaufstelle für seine Zuschauer und das noch mitten im Fichtelgebirge. Durch die vielen Fensterscheiben haben wir ein gläsernes Studio, wodurch Passanten bei den Aufzeichnungen auch zusehen können. Zudem bieten die großen Fenster auch weitere Werbemöglichkeiten. So wird es eine Sponsorenwand geben und auch einen großen Monitor, auf dem Videosequenzen zu sehen sind. Natürlich werden damit auch die Berichte aus Wunsiedel zunehmen, da man einfach verstärkt vor Ort ist.
Bürgermeister Beck kündigte das Studio beim Neujahrsempfang in der Fichtelgebirgshalle der Öffentlichkeit an. In den nächsten 2 Monaten wird das Studio umgebaut und betriebsbereit eingerichtet. Ab Ende März ist dann die erste Sendung daraus geplant.
Da nobaTV nur geringe eigene Mittel besitzt, suchen wir Sponsoren für die Studioeinrichtung- und Technik. Hervorragende Werbemöglichkeiten sind vorhanden, auch können Spendenquittungen ausgestellt werden. Mit Ihrer Unterstützung schaffen wir eine effektive Ausbildungsmöglichkeit für Jugendliche, die den Bereich Medien als Hobby oder Beruf wählen möchten. In den nächsten Jahren sollen hier auch einige Arbeitsplätze entstehen. Zudem ist nobaTV ein modernes Medium um das Geschehen in der Region darzustellen und weltweit zugänglich zu machen. Dadurch ist unser Sender auch für den Tourismus eine zentrale Anlaufstelle im Fichtelgebrige.
Wer sich im Bereich Redaktion, Kamera, Internet, Aufzeichnungstechnik, Ton oder Schnitt bei nobaTV ehrenamtlich einbringen möchte, ist in unserem Team herzlich willkommen.
Anfragen und Infos unter info@noba.tv oder 09253/954687.

Samstag, 21. November 2009 - 00:26 Uhr
nobaTV überträgt zum erstem Mal live aus dem Bus

Am 09. November 2009 wurden volle 2,5 Stunden Programm live aus Wunsiedel mit unserem Studio-Bus gesendet. Dabei wurde mit 3 Kameras der Mauerfall in Wunsiedel komplett übertragen. Geschnitten wurden die Bilder in unserem neuen Bus und dann direkt ins Internet hochgeladen. Ein wenig holprig war der Start, doch hat sich unsere Crew schnell eingespielt und trotz des schlechten Wetters die Sendung gemeistert. 300 Zuschauer waren an diesem Abend live dabei und die gespeicherte Sendung wurde inzwischen noch von einigen weiteren Hundert angesehen.
Damit hat sich unser mobiles Studio bestens bewährt und wird demnächst öfter zum Einsatz kommen.

Ältere Beiträge

Anmelden